Home | John Investment Analytics
John Investment Analytics
John Investment Analytics
14869
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-14869,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_popup_menu_text_scaledown,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive
Willkommen bei John Investment Analytics

Hallo, liebe Börsianer und Börseninteressierte, und willkommen auf unserer Seite John Investment Analytics.

In Zeiten der Nullzinsen und des Anlagenotstandes stellen sich viele Menschen in Deutschland die Frage, wo man noch attraktive Renditen auf sein Kapital bekommt. Durch die expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sind viele altbewährte Anlageformen sehr unattraktiv geworden. Auf dem Sparbuch gibt es keine Zinsen, Festgeld- und Tagegeldkonten lohnen sich schon lange nicht mehr und ausschließlich Bargeld zu halten ist zu riskant. Wohin mit dem lieben Geld?

Ich bin schon vor langer Zeit zu der Erkenntnis gekommen, dass für das eigene Vermögen andere Wege eingeschlagen werden müssen. Es zog mich 2013 an die Börse, zunächst nur aus Interesse, irgendwann aber aus Leidenschaft. Mittlerweile bin ich aktiver Aktienhändler (neudeutsch auch: Trader) und bereue es nicht, dieses Risiko damals mit eigenem Geld eingegangen zu sein.

Christopher John

Die Börse ist ein toller Ort, um sich ein Vermögen aufzubauen. Es existieren viele verschiedene Strategien für jeden Typus Mensch, sei er risikoscheu oder risikofreudig. Am wichtigsten ist aber die reale Chance, attraktive Renditen zu erzielen. Das hat uns die EZB noch nicht genommen und das kann sie auch gar nicht.

Zusammen mit meinem Kompagnon Michele versuche ich, die Börsenkultur in Deutschland und überall auf der Welt voranzutreiben. Denn die Börse wird oft zu Unrecht als Zockerhöhle verschrien, was zwar teilweise stimmt, aber viel zu oft eben nicht der Realität entspricht. Es gibt so viele tolle Chancen an den Finanzmärkten und die sollten nicht aufgrund irgendwelcher Vorurteile zunichte gemacht werden.

Vorurteile abzubauen, das ist unser Ziel. Ihnen zu zeigen, wie die Börse tickt, unsere Aufgabe. Veranschaulichen, wie wir an den Märkten handeln, das ist unsere Freude. Folgen Sie uns auf dem Weg durch den Börsendschungel.

Christopher John

(Gründer von John Investment Analytics)

Tue Gutes und sprich darüber
John Investment Analytics Blog

Interesse am Thema Börse? Egal, ob Sie Börsenneuling, fortgeschrittener Trader oder gar Profi-Investor sind, in unserem Blog finden Sie allehand Beiträge über aktuelle Themen der Finanzwelt. Ob es die Frage ist, wie ein Kurs entsteht oder wie ein Trend funktioniert. Ob es Fragen um Risiko- und Moneymanagement sind oder ob Sie einfach nur wissen wollen, wie wir an den Märkten agieren. Wir versuchen, die Finanzmärkte möglichst einfach darzustellen, Strategien und attraktive Aktien zu präsentieren und unsere Handelserfahrungen mit Ihnen zu teilen.

Wir hoffen, dass Sie Spaß beim Lesen haben, und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, sollten Sie Fragen haben.

Jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt

Niemand wird als Profi oder Experte geboren. Jeder Mensch ist zu Beginn seines Lebens gleich. Sämtliches Wissen und Erfahrungen eignen wir uns im Laufe der Jahre durch Interesse, intensive Beschäftigung und Leidenschaft an. Gerade an der Börse ist der Wille zum Lernen der Schlüssel zum Erfolg.

Wer in starren Mustern denkt und seinen Geist nicht für neues Wissen öffnet, der wird ewig auf der Stelle treten. Im unserem Beginner’s Guide zeigen wir Ihnen relevante Themen, um Ihnen die Basics der Finanzmärkte näher zu bringen.

Wie entsteht ein Kurs? Was ist ein Trend und wie ist dieser aufgebaut? Was sind Fibonacci-Levels und wozu braucht man sie? Zu solchen Fragen werden Sie im Beginner’s Guide Antworten finden.

Beginner's Guide John Investment Analytics
Jede Schlacht ist schon gewonnen, bevor sie beginnt
Aktienanalysen John Investment Analytics

Möchte man an der Börse ernsthaft und konstant Geld verdienen, dann ist die Analyse vielversprechender Aktien das A und O. Es gibt nichts Schlimmeres, als blind in einen Trade zu laufen, ohne zu wissen, was man tut und warum man es tut. Mit einer adäquaten Aktienanalyse ist gut ein Drittel der Arbeit erledigt, um einen erfolgreichen Trade durchzuführen.

Übertreiben sollte man es mit der Aktienanalyse aber auch nicht. Was bringen mir tausend Trendlinien und seitenlange Bilanzanalysen, wenn ich am Ende den Überblick verliere und dann immer noch nicht weiß, was ich machen soll? Keep it simple!

JIX und IPOJIX - Zwei strategische Aktienindizes mit dem gewissen Etwas
Der John-Index (JIX)

Der John-Index (JIX) ist ein fiktives Portfolio aus zehn hochkarätigen Growth-Aktien, die an der Wall Street notieren. In dem am 18. Juli 2016 gegründeten Index befinden sich größtenteils unbekannte junge Unternehmen, die mit interessanten Geschäftsmodellen stark wachsen und größtenteils überdurchschnittlich profitabel sind. Diese Unternehmen zahlen keine Dividende, sind sehr volatil, bieten aber ungeahnte Renditechancen.

Der JIX ist zum Stand 23. Juni 2017 innerhalb von gut elf Monaten um mehr als 46% gestiegen. Im selben Zeitraum stieg der breite S&P500 nur um 12,5%. Dies zeigt die deutliche Outperformance der JIX-Aktien gegenüber den aggregierten Bluechips.

So ist der JIX momentan zusammengesetzt.

IPOJIX

Der IPOJIX ist der kleine Bruder des JIX und sucht die Growth-Aktien von morgen. Der am 29. Oktober 2016 gegründete Index beinhaltet Unternehmen, die vor Kurzem den Weg an die amerikanischen Börsen angetreten haben. Diese Aktien nennt der Börsianer gern „IPO’s“.

Die Hauptaufgabe des IPOJIX ist die Ausbildung der nächsten JIX-Aktien. Dazu wird vor allem das Investitionsverhalten der Mitgliedsunternehmen betrachtet, um zukünftiges Umsatzwachstum zu gewährleisten. Profitabel sind die IPOJIX-Aktien in der Regel noch nicht, aber das sollen sie in der Zukunft werden.

So ist der IPOJIX momentan zusammengesetzt.

Wir geben Einblicke in unsere Depots
Christopher John
Christopher John

Ich bin ein sehr risikofreudiger Investor bzw. Trader. Ich handle ausschließlich die Aktien meiner Indizes JIX und IPOJIX sowie derer Kontrollgruppen. Ich wende dabei die Markttechnik an. Es ist für mich völlig unüblich, Aktien über mehrere Monate oder gar Jahre zu halten. Daher ist mein Anlagehorizont eher auf die kurze und mittlere Frist ausgerichtet.

Hier geht’s zu meinem Depot.

Michele Scarperi
Michele Scarperi

Im Gegensatz zu Chris bin ich eher langfristig orientiert. Ich suche mir speziell Unternehmen, bei denen ich auch das Geschäftsmodell verstehe. Dividenden sind mir wichtig, aber ich erwarte natürlich auch eine angemessene Kursperformance. Ich achte auf eine ausreichende Diversifizierung, aber ich will es damit nicht übertreiben. Ich bevorzuge bei der Aktienauswahl Bluechips.

Hier geht’s zu meinem Depot.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen