JIA-Marktbericht 16.02.2017 - Fragezeichen bei Impinj | John Investment Analytics
2344
post-template-default,single,single-post,postid-2344,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_popup_menu_text_scaledown,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive
 

JIA-Marktbericht 16.02.2017 – Fragezeichen bei Impinj

Tactile Systems - Was soll der Mist?

JIA-Marktbericht 16.02.2017 – Fragezeichen bei Impinj

Impinj Geschäftszahlen Q4 2016Was soll man nur von diesen Zahlen halten? Ich fand sie ganz gelungen, der Markt weiß nicht, wie er diese Zahlen einschätzen soll. Viel Rauch um Nichts bei Impinj.

In dieser Woche ging es rund bei Impinj (PI), die sich sich seit dem 23. Januar in meinem Depot befinden. Im Vorlauf der Geschäftszahlen kauften viele Marktteilnehmer fleißig ein und schickten die Aktie gestern sogar 5% nach oben. Heute setzten die Investoren noch einen drauf. Bis 21 Uhr war das Papier noch 1,5% im Plus und brach anschließend in sich zusammen. Der Schlusskurs lag 3,1% tiefer unter heftigem Volumen. Was war geschehen?

Gar nichts, denn die Zahlen waren noch nicht draußen. Als sie dann aber kamen, rührte sich niemand der Beteiligten. Die Aktie reagierte nicht auf die Zahlen. Stand 22:45 fällt Impinj um weitere 3%, was aber angesichts der vorigen Volatilität sehr wenig ist. Ich persönlich hatte mit Ausschlägen von 10-20% gerechnet. Nun gut, um folgendes Zahlenwerk dreht sich die Welt der Impinj-Investoren:

  • Umsatz in Q4 2016: 33,7 Mio. Dollar vs. Analystenschätzungen von 33 Mio. Dollar
  • EPS in Q4 2016: 0,11 vs. Analystenschätzungen von 0,09
  • Umsatz FY 2016: 112,3 Mio. Dollar vs. geschätzten 111,5 Mio. Dollar
  • EPS FY 2016: 0,22 vs. geschätzten 0,2
  • Erwarteter Umsatz Q1 2017: 30-31,5 Mio. Dollar vs. Marktschätzungen von 29,3 Mio. Dollar
  • Erwartetes EPS Q1 2017: -0,06-0,01 vs. Marktschätzungen von 0,02

Insgesamt ordentliche Zahlen. Es gibt nur einen Haken und das ist die Gewinnschätzung für Q1 2017. Das Management stapelt hier tiefer als der Markt, was vermutlich für die kleine Enttäuschung verantwortlich ist. An der Börse wird eben die Zukunft gehandelt. Wenn der Ausblick nicht stimmt, dann weinen die Börsianer wie kleine Mädchen.

Aber auch hier wird wieder Eines sichtbar: Die Erwartungen geben den Ton an der Börse an. Als ich den Put auf Sears vergangene Woche kaufte, hieß es, dass das Unternehmen massiv Kosten senken will. Dass der Umsatz in 3 Jahren um mehr als 20% zurückgegangen ist, hat niemanden interessiert. Dabei ist das doch die Krux an der Geschichte. Wenn die Umsätze einbrechen, dann helfen mir Kostensenkungen auch nicht weiter. Ich muss zusehen, dass ich den Umsatz wieder ankurbeln kann. Sonst bin ich irgendwann pleite. Die Aktie legte mehr als 20% zu. Die verrückte Börsenmasse muss man nicht immer verstehen. Für Impinj wird es morgen wahrscheinlich ein schwacher Tag werden, aber wohl kein Desaster. Ein Minus von 3% ist durchaus verkraftbar.

Bitte entschuldigen Sie mich, ich sehe gerade, dass Impinj nachbörslich um 10% einbricht. Es wird also doch ein Desaster. Das tut jetzt echt weh. Oh man, das wird ja ein toller Freitag…

S&P500 tritt auf der Stelle

0,09% beträgt das Minus hier. Die Volas lagen in line, da sie 0,9% zulegten. Hier war das Plus teilweise aber auch schon stärker. Tja, zählt halt nur der Schlusskurs, nicht wahr?

Gold legt 0,57% zu, Öl um 0,66%. Der Euro sendet ein gutes Zeichen und stößt sich deutlich von der Marke von 1,06 Dollar ab. Also doch eine Unterstützung an dieser Marke. Nicht das erste Mal, dass ich mich in dieser Woche geirrt habe.

Fulgent verkauft, Yirendai stark

Bei Fulgent (FLGT) habe ich heute die Reißleine gezogen. Es ging schon wieder um die 2% nach unten und da reichte es mir einfach. Ich habe die Aktie aus meinem Depot entfernt. Aktien, die es nicht bringen, fliegen raus. Entschuldigen Sie mir die harsche Ausdrucksweise, aber ich habe gerade wirklich äußerst schlechte Laune.

Einzig Yirendai (YRD) machte heute Spaß. Hier ging es um mehr als 3% nach oben. Die Aktie läuft wirklich rund und soll bloß weiter so performen.

Sears (SHLD) 2,5% im Minus, der Put dementsprechend mehr als 8% höher. Bleibe weiter dabei und hoffe, dass die Investoren hier zur Vernunft kommen und die Aktie abstoßen.

Gene geben im IPOJIX den Ton an

Es geht beim IPOJIX weiter aufwärts, was diesmal an Intellia (NTLA, +7,43%) und diversen anderen Kandidaten lag, etwa Trade Desk (TTD, +5,34%). Intellia erlitt ja eine Niederlage im Patentstreit um CRISPR-CAS9 mit Editas (EDIT) und ihren Allierten. Editas war heute teilweise mehr als 10% höher, rettete aber nur ein Plus von 1,85% in den Feierabend. Dumm gelaufen!

Der JIX gewann leicht um 0,13% dazu. Hier war doch tatsächlich Yirendai der größte Gewinner.

Ich mache an dieser Stelle Schluss. Das Impinj-Desaster muss ich jetzt erst einmal verdauen, wobei ich noch nicht einmal weiß, was morgen abgeht. Wer weiß, ob morgen abend nicht ein Minus von 20% auf dem Ticker steht. Ich ahne Schlimmes und stelle mich auf dicke Verluste ein. Das wird kein schönes Wochenende!

Tags:
,
No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen